Zwei Mal GTX 460

Einleitung

Die GTX 460 ist zurzeit die wahrscheinlich beliebteste Grafikkarte. Dies liegt – einfach zu erklären – in dem noch guten Preisleistungsverhältnis bei sehr hoher Grafikleistung. Für uns genug, um auch noch einige Zeit nach dem Launch einen interessanten Test durchzuführen. Für unseren Test bekamen wir zwei GeForce GTX460 Golden Sample mit 2048 MB der Firma Gainward zur Verfügung gestellt. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Schwestern liegt in ihrem Inneren. Während die eine Karte ein Standardmodell ist, so verfügt die zweite über ein modifiziertes BIOS für leiseren bei gleichzeitig noch schnellerem Betrieb. In unserem Test soll sich zeigen, ob sich diese Änderung lohnt. Hauptaugenmerk wird also auf den Unterschied der beiden Karten gerichtet sein. Besonders interessieren uns dabei natürlich Lautstärke, Hitzeentwicklung und Leistungsaufnahme.

Die Kandidaten

NVIDIA GeForce GTX 460 GS 2048M
Standard BIOS
NVIDIA GeForce GTX 460 GS 2048M
modifiziertes BIOS
GPUGF104
ROP32
Shader336
Speicher2048MB GDDR5
Speicherbus256bit
DirectX Support11.0 / SM5.0
Transistorenca. 1.950 Mio.
TMU/TAU56/56
Textur Füllrate39.9 GTexel/s42.0 GTexel/s
Pixel Füllrate22.4 GPixel/s24.0 GPixel/s
GPU Frequenz700 MHz750 MHz
Speicher Frequenz900 MHz (1800 MHz effektiv)
Shader Frequenz1400 MHz1500 MHz
Kernspannung Last0.985 V0.825 V
GPU-Z
Besonders interessant an dieser Stelle die großzügig verringerte Kernspannung in Verbindung mit dem erhöhten Takt der zweiten Karte.

«»