Neue Radeon HD7870 LE von AMD

AMD hat im 28 nm Fertigungsverfahren mit der HD 7000-Reihe vorgelegt und NVidia mit der GTX600-Reihe nachgezogen. Hierbei war es NVidia gelungen, in der Performance- und Highend-Klasse in Sachen Leistung in Führung zu gehen. So konnte NVidia mit der GTX680 die „Performance-Krone“ holen und auch die sehr wichtige GTX 660 Ti konnte sich klar von der HD 7870 absetzen. AMD blieb aber auch nicht untätig und brachte von einigen Modellen, insbesondere vom Flaggschiff, der HD 7970, die GHz-Editionen. Mit dieser gelang es AMD, die begehrte „Performance-Krone“ zurückzuerobern. Die GTX 660 Ti hingegen blieb weiterhin vor der 7870. Jetzt kommt auch hier von AMD die passende Antwort: die HD 7870 LE. Das besondere an dieser Karte: Sie verfügt nicht einfach über einen höheren Takt, sie bekommt auch von AMD eine andere GPU spendiert als ihre Namensfettern. Basieren die bisherigen HD 7870 auf dem Pitcrain, kommt bei der HD 7870 LE der Tahiti in der Ausbaustufe Tahiti LE zum Einsatz. Der Tahiti war bisher der HD 7900-Reihe vorbehalten gewesen. Wenn man so möchte, handelt es sich bei der HD 7870 also im Grunde eher um eine „HD 7930“ denn um einen HD 7870-Ableger. Warum AMD dennoch den Namen HD 7870 LE gewählt hat, kann nur vermutet werden. Nahe liegend ist wohl die Vermutung, dass AMD wert darauf legt, dass die HD 7870 der Konkurrent zu NVidias Performanceklasse GTX 660 ist und nicht etwa eine Karte aus der obersten Riege, sprich eine HD 7900.

Nvidia Nvidia AMD AMD AMD
GTX 660 Ti
GTX 670
HD 7870
HD 7870 LE
HD 7950
GK104 GK104 Pitcairn Tahiti LE Tahiti
ca. 3,54 Mrd. ca. 3,54 Mrd. ca. 2,8 Mrd. ca. 4,31 Mrd. ca. 4,31 Mrd.
28 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
915 MHz (980 MHz) 916 MHz (980 MHz) 1.000 MHz 925 MHz (975 MHz) 800 MHz
1.344 (1D) 1.344 (1D) 1.280 (1D) 1.536 (1D) 1.792 (1D)
2.459 GFLOPs 2.459 GFLOPs 2.560 GFLOPs 2.841 GFLOPs 2.867 GFLOPs
24 32 32 32 32
21.960 MPix/s 29.280 MPix/s 32.000 MPix/s 29.600 MPix/s 25.600 MPix/s
112 112 80 96 112
102.480 MTex/s 102.480 MTex/s 80.000 MTex/s 88.800 MTex/s 89.600 MTex/s
2.048 MB 2.048 MB 2.048 MB 2.048 MB 3.072 MB
GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
3.004 MHz 3.004 MHz 2.400 MHz 3.000 MHz 2.500 MHz
192 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit 384 Bit
144.192 MB/s 192.256 MB/s 153.600 MB/s 192.200 MB/s 240.000 MB/s
DX 11.1/SM 5.1 DX 11.1/SM 5.1 DX 11.1/SM 5.1 DX 11.1/SM 5.1 DX 11.1/SM 5.1

Ersten Tests zufolge ist das Vorhaben auch gelungen, schlägt die HD 7870 LE doch tatsächlich die GTX 660 Ti, die ihrerseits der schnellste Ableger der GTX 660-Reihe ist. So kann AMD mit diesem kleinen „Trick“ auch in der wichtigen Performanceklasse die Führung übernehmen. Kleiner Wermutstropfen für AMD dürfte hierbei sein, dass die neue HD 7870 LE nur unwesentlich langsamer als die eigentlich teurere hauseigene HD 7950 ist.

Aber die Karte hat auch ihre Schattenseiten. So ist die Leistungsaufnahme deutlich höher als bei anderen HD 7870 oder gar der GTX 660 Ti. Dies verlangt auch nach einem hochwertigen Kühler, der die zusätzliche Abwärme abführen kann, ohne dabei einen zu hohen Geräuschpegel zu entwickeln. Hier sind Eigendesigns der Boardpartner gefragt.

Bisher sind HD7870 LE von Sapphire, Club 3D, PowerColor und VTX3D gesichtet worden.