FSP Aurum-Serie mit 80Plus Gold

FSP hat nun endlich eine 80Plus Gold Serie für die Eigenmarke im Retail-Bereich im Portfolio. Die Entwicklung hat relativ lange gedauert, da FSP erstmals einen eigenen IC für das Controlling im Netzteil entwickelt hat. Das robuste Gehäuse-Design wird von einigen Gold-Elementen verziert und setzt auf pfeilförmige Entlüftungslöcher. Die 400, 500, 600 und 700W starken Modelle können die volle  Leistung bei 40°C  Umgebungstemperatur erbringen. Die Geräte verfügen über mehrere, mit 18 A angegebenen 12V-Schienen und verfügen über Schutzmechanismen wie OVP, OCP und SCP. Natürlich entsprechen die Netzteile den aktuellsten Normen und ATX 2.3 bzw. EPS 2.92. Ein 120mm Lüfter mit FDB-Lager und PWM-Steuerung kühlt die Elektronik. Der Redaktion liegen exklusiv EMI Emissionswerte aus dem Labor vor, in denen sich bereits abzeichnet, dass die Störungen deutlich unterhalb der in EN55022 vorgeschriebenen Grenzwerte liegen.