Erscheint Nvidias GK107 im Mai?

So wie AMD bereits ihr Produktportfolio der neuen 28 nm Generation von der 7700 bis zur 7900 Serie gefüllt hat, wird auch Nvidia die Produktpalette vorerst nach unten abrunden. Der Performance-Chip GK110 wird erst gegen Sommer erwartet.

Nun gibt es erste Informationen um den GK107, der auf der GTX 650 und möglicherweise auch auf der GTS 450 verwendet werden soll. Damit sollen die bisherigen GeForce Budget-Grafikkarten auf Basis der Fermi Architektur abgelöst werden, genauer gesagt die GTX 550 Ti und GTS 450. Ein bisher völlig neuer Kandidat, der GK106 soll schließlich die Lücke zwischen dem GK104 und GK107 schließen.
Das Bild soll eine Zeichnung der Platine des GK107 darstellen:

So siedelt sich die Grafikkarte wie ihre Vorgänger im Budget-Preisbereich an, was man schon an den kleinen Ausmaßen erkennen kann, die gerade einmal dem PCIe x16 Slot entsprechen. Außerdem verstärkt die kleine Kühlkonstruktion und der fehlende PCIe Stromanschluss diese Vermutung.
Auf dem Slotblech kann man zwei nebeneinander liegende DVI Anschlüsse und einen Mini-HDMI oder DisplayPort Anschluss erkennen.

Die Shader sollen auf 384 Einheiten gesenkt worden sein und das Speicherinterface beträgt 128 bit. Vorerst soll die Grafikkarte mit GDDR3-Speicher ausgestattet werden, später könnten auch noch Versionen mit GDDR5-Speicher folgen.

 

Quelle: http://en.expreview.com/2012/03/27/nvidia-kepler-gk107-to-lauch-in-may/22020.html